Peißenberg gewinnt Rückspiel beim SVU

2016 SVU Peissenberg

Letzter Spieltag in Unterhausen für dieses Jahr. Das Wetter spielte einen Streich mit viel Regen in der Nacht und Schneefall am Vormittag.

Dennoch traten beide Teams bei schwierigen Platzverhältnissen an. Der Platz war vor dem Anstoß Schnee bedeckt sodass wir die Linien mit dem Schneeschieber vor Anpfiff freimachen mussten. Das heute kein Spiel auf technisch hohem Niveau zu erwarten war, dachten sich die meisten Zuschauer bereits vor dem Anpfiff.

Das Spiel ging pünktlich los jedoch waren die ersten 15 Minuten nur die Gäste aus Peißenberg auf dem Platz. Nicht das wir in der Kabine geblieben wären aber im Spielverlauf sah das so aus. Aus einer schönen Einzelleistung und ein grober Abwehrfehler stand es bereits nach 9 Minuten 2:0 für den TSV Peißenberg. Keine Frage, der Platz war schwer zu spielen aber das war für beide Mannschaften gleich.

Erst durch die beiden Treffer wurden wir fachgerüttelt. Jetzt ging was nach vorne und keine 3 Minuten später der Anschlusstreffer zum 1:2 (12‘) durch Micha nach Querpass von Julius. Es war wirklich nicht schön anzusehen was auf dem „Rasen“ geschah. Keine sechs Minuten später erneut die Peißenberger vor unserem Tor und schon wieder ist der Ball im Netz und steht 1:3 aus SVU Sicht.

Der Trainer reagiert und bringt Christoph für Marc Forster (30. Minute) der bislang einen schweren Stand gegen die Gegnerischen Stürmer hatte. Kurz drauf verletzt sich die Nummer 10 von den Gästen und muss mit einer Muskelverletzung den Platz verlassen. Die folgende Viertelstunde haben wir etwas besser im Griff jedoch ohne nennenswerte Möglichkeit. Dann ist Halbzeit.

Der heiße Tee in der Pause und die Ansprache des Trainers haben offensichtlich geholfen denn in Halbzeit zwei sehen wir eine kämpferische Unterhauser Mannschaft auf dem Platz.

Jetzt fighten die Mannschaften um jeden Ball. Marc geht aufs Tor, der Ball kommt zurück und wie ein Torwart pariert Marc den zurückfliegenden Ball im Liegen. Dafür sieht er selbstverständlich gelb.

Es sind 10 Minuten in der zweiten Hälfte gespielt als Jonny Tschauner ins Spiel bringt und dieser sofort aufs Tor abzieht. Leider geht dieser Schuss knapp vorbei. Der SVU wechselt erneut und für Micha kommt Marc F. wieder ins Spiel. Ein paar taktische Umstellungen und plötzlich geht es nur noch nach vorne für unsere Jungs. Ecke für den SVU getreten von Tschauner. Franky legt sich quer in die Luft, versucht einen Fallrückzieher, trifft aber nur den Gegner und es gibt Freistoß.

Jetzt drücken wir auf den Anschlusstreffer. Erst ist es Michael G. der aufs Tor hämmert und dann kommt Jonny aus der zweiten Reihe zum Abschluss. Beide Male fehlen nur Zentimeter.

Das Spiel wird zunehmend Hitziger. Freistöße und gelbe Karten auf beiden Seiten. Sogar die Zuschauer an der Außenlinie hält es nicht mehr und es wird Stimmung gegen Peißenberg gemacht.

Dann die 81. Minute. Die Gemüter sind trotz der Temperaturen erhitzt und so kommt es zu einer Tätigkeit der Nummer 5 aus Peißenberg. Eigentlich eine harmlose Situation. Unterhausen bekommt Einwurf doch ärgert sich der Peißenberger derart über Tschauner, dass der diesen einen Ellebogen-Check gibt. Kurzer Tumult und die Nr. 14 mischt sich ein. Tschauner wirft den Einwurf auf diesen, der direkt einen Meter vor Ihm steht. Alle drei Spieler bekommen zurecht die gelbe Karte wobei die Nr. 5 diese bereits zum zweiten Mal sieht und mit Gelb-Rot den Platz verlassen muss. SVUin Überzahlt, da müsste was gehen aber es sind auch nur noch 9 Minuten zu spielen.

Jetzt muss ein schneller Treffer her sonst ist es aus. Und genau so kommt es. Wir drücken und versuchen alles nach vorne. Der TSV verteidigt was geht doch der Ball kommt links im Strafraum zu Michael G., der haut mit vollen Risiko drauf und der Ball schlägt wie eine Rakete im Tor ein. Nur noch 2:3.

Die letzten 5 Minuten kommt Schü für Marc Wieck ins Spiel der Probleme mit dem Rücken hat. Wir schmeißen alles nach vorne. Peißenberg ist stehend KO doch irgendwie will das Tor nicht fallen. Der TSV bekommt noch einen Konter, die Nr. zieht ab doch ist Eisi zum vierten Mal auf dem Posten und fischt das Ding.

In der 93. Minute beendet der gute Schiedsrichter das Spiel und wir haben es verpasst in der zweiten guten Halbzeit die 2 Treffer für den Sieg zu machen. Peißenberg schlägt den SVU in nur 20 Minuten obwohl in der zweiten Hälfte mehr für uns drin gewesen wäre.

Mit diesem Spiel verabschieden wir uns in die Winterpause und können dennoch sehr stolz auf unsere bisherige Saison sein. Unter den ersten 5 gehen wir im März nächsten Jahres ins Rennen.

Vielen Dank an die Zuschauer die trotz der Kälte am Sportplatz waren und vielen Dank an Alle, die uns in dieser Saison unterstützt haben.

SVU Aktuelles

Über uns

Sportverein Unterhausen e.V.

Sportplatzweg 1
82362 Weilheim-Unterhausen
Tel: +49 (0)881 5100
info@sv-unterhausen.de

 

1. Vorsitzender: Peter Fraunhofer
Dorfstraße 2
82362 Weilheim-Unterhausen
Tel: +49 (0) 881 3915


Die Anlagen des Sportvereins Unterhausen mit zwei Rasenplätzen, Stockschützenplatz, Sportheim mit Umkleiden und Turnhalle, bieten Sport- und Freizeitgestaltung für Jung und Alt.

Der Sportverein Unterhausen wurde 1966 gegründet und ist seitdem stetig gewachsen. Die Vereinsfarben sind Rot und Schwarz.
Aktuell zählt der Verein rund 650 Mitglieder.