das Abwehr-Bollwerk

2018 das Abwehr Bollwerk2

Foto SVU: von links Marc, Markus, Robert, Christian, Andi

heute dreht sich in unserem Portrait alles um die Abwehr!

 

Es ist die Mischung aus Youngstern und Routiniers die offensichtlich das Erfolgsrezept ist. In der Hinrunde mit nur 21 Gegentreffern die zweitbeste Defensive der Liga.

Die Innenverteidigung meist mit Bocki, Andi und Marc besetzt ist kaum zu knacken. Die 21 Gegentore sind gefühlt zu viele denn wenn Mal der Wurm drin ist klingelt es gerne mehrfach. Der rechte in der Viererkette wird meist mit den Brüdern Robert und Tobi (nächstes Portrait) besetzt die beide Kämpferherzen haben. Da wird auch noch in der 88. Bei 2:0 Führung gekämpft. Die linke Seite teilen sich des Öfteren Markus, Bocki oder auch Tobias S. (späteres Portrait).

Bis auf Robert der seit 2007 beim SVU kickt, spielen sie bereits Ihr gesamtes Leben in Unterhausen und alle gehören schon lange zum SVU Inventar.

Marc und Markus sind gerade Mal 22 Jahre alt. Marc ein fester Bestandteil der Abwehr mit 9 Einsätzen in dieser Saison. Markus leider etwas vom Verletzungspech verfolgt kommt da gerade auf 3. Markus ist aber auch in anderer Hinsicht ein wichtiger Bestandteil beim SVU. Bereits seit vielen Jahren trainiert er Jugendmannschaften und leitet derzeit die D-Junioren unserer JFG.

Andi ist in der Abwehr der Routinier. Selbst in der Zeit seines Studiums in Stuttgart vor einigen Jahren pendelte er am Wochenende zu den Spielen nach Unterhausen. Er trägt den SVU tief im Herzen und spielt dazu noch einen ganz sauberen Fußball.

Bocki fühlt sich am liebsten mit einer Sonderaufgabe. Wenn es einen schwierigen Brocken beim Gegner gibt dann nimmt er sich diesen schon Mal gerne zur Brust. Der hochgewachsene Abwehrspieler bringt bei Standards auch gerne seine Kopfballstärke im Gegnerischen Strafraum mit ein.

Robert der „neue“ in der Abwehrkette macht einen völlig unaufgeregten Job. Seine Gegner haben dennoch nichts zu lachen denn der Wadenbeißer kann zu einem unangenehmen Gegner werden.

In der Saison 2015/16 als wir C-Klassenmeister geworden sind hat unsere Abwehr nur 15 Tore in der gesamten Saison zugelassen, das spricht für sich.
Für die Rückrunde gibt es für die Jungs hinten ein klares Ziel und das heißt definitiv weniger Tore zulassen als in der Hinrunde.

 

SVU Aktuelles