SVU steigt in die A-Klasse auf

2019 Polling

Vor dem letzten Spiel in Polling war die Entscheidung schon gefallen doch die Chance bei einem Ausrutscher des Tabellenführers Höhenrain doch noch Meister zu werden war gegeben.

Die Pollinger gehören nicht zu den Lieblings Gegnern des SVU den in den vergangenen Jahren gingen einige Partien an Polling. Das Spiel begann sehr ausgeglichen mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Unser Schlussmann Eisi hielt uns in den ersten 30 Minuten zweimal mit Riesen Reflexen im Spiel. Die letzten 15 Minuten der ersten Hälfte gehörten dann Unterhausen. Immer wieder kamen sie gefährlich vor das Pollinger Tor doch auch deren Torhüter hatte einen hervorragenden Tag und konnte alles vereiteln. Größte Möglichkeit hatte Simon in der 34. Minute als er nach Vorarbeit von Pipo direkt auf das Tor nagelt doch den Ball nicht platzieren kann.

Bei sengender Hitze gab es in der ersten Hälfte schon eine Trinkpause und alle Akteure freuten sich auf einen Schattenplatz in der Pause.

Hälfte zwei begann deutlich besser für den SVU mit mehr Abschlüssen. Basti, Alex und Pipo hatten jeweils im Minutentakt Möglichkeiten den Führungstreffer zu erzielen doch das Tor wollte nicht fallen. Dan die 57. Minute als Polling mit einem langen Ball versucht vor unser Tor zu kommen. Völlig unbedrängt versucht Christoph den Ball auf der Grundlinie mit dem Oberschenkel anzunehmen als Ihm dieser vom Bein an den Arm springt. Der Unparteiische zögert nicht und zeigt auf den Elfmeterpunkt. Bester Torschütze bei Polling, Sebastian Lindner, verwandelt sicher und so steht es 0:1 aus Unterhauser Sicht.

Die letzten 30 Minuten sind angebrochen und wir laufen dem Rückstand hinterher. Jonny setzt sich gut in der Vorwärtsbewegung durch und passt auf Alex. Der lässt den Verteidiger stehen und und zieht aus spitzem Winkel ab. Der Ball hätte sicher das Tor gefunden, doch Simon geht auf Nummer sicher und verwandelt in Abstauber Manier zum 1:1 Ausgleich.

Wir drücken Polling jetzt in die eigene Hälfte jedoch wirkt es als hätte die eine Bus vor das Tor gefahren. 80. Minute, Alex geht auf die Grundlinie passt auf Simon und der hämmert den Ball an die Latte.

Es sind regulär nur noch 3 Minuten zu spielen als Basti wie Messi aus der eigenen Hälfte durchs Spielfeld spaziert. Der Pass auf Alex der 2 Verteidiger stehen lässt und die Kugel am Torwart vorbei ins linke Kreuzeck knallt. 2:1 für den SVU, absolut verdient.

In der Nachspielzeit fängt sich Leon noch eine Gelbe ein und dann ist Schluss. Nach dem deutlichen Sieg von Höhenrain bleiben wir auf dem zweiten Platz und steigen direkt in die A-Klasse auf. Bemerkenswert ist hierbei auch das ein Aufstieg auch fair gespielt werden kann. Der SVU sichert sich Platz eins der Fairness Tabelle.

Bedanken wollen wir uns auch beim SV Polling der uns sehr Gastfreundlich empfangen hat. Danach ging es mit einem Bus von Oppenrieder nach Weilheim mit einem kleinen Abstecher auf den Marienplatz. Im Anschluss noch mit Zwischenstopps in Unterhausen bevor im Sportheimstüberl der Aufstieg gefeiert wurde.

Unser Wirt Hermann spendierte ein ganzes Spanferkel was mit reichlich Freibier bei sommerlichen Temperaturen von der Mannschaft verspeist wurde.

Mit hervorragender Stimmung endete der Abend mit großer Vorfreude auf die A-Klasse.

SVU Aktuelles