Klatsche gegen mittelmäßigen Gegner

Berg

Eine ordentliche Klatsche haben wir uns am Samstag in Berg auf dem Kunstrasen eingefangen. Am Ende hieß es 0:6 was aus unserer Sicht deutlich zu hoch ausfiel.

Mit einem riesigen Kader sind wir nach Berg gefahren, um gegen die zweite Mannschaft des TSV anzutreten. 6 Spieler nahmen auf der Bank platz was vor zwei Wochen noch ganz anders aussah.

Der erste Angriff kam vom SVU und Berg konzentrierte sich aufs verteidigen. Dennoch war sofort zu erkennen, dass die Gastgeber besser mit dem Kunstrasen zurechtkamen. So passierte es auch bereits in der 7. Minute nachdem Eisi eine zu kurze Faustabwehr im fünfer machte und den Nachschuss nicht parieren konnte. Der frühe Rückstand war bezeichnend für unsere Hinrunde. Die nachfolgende Szene gehörte dem SVU. Flo Weinhart setzte sich auf links durch spielte auf Pirmin der heute in der Spitze spielte, doch der konnte im 1 gegen 1 den Ball nicht im Netz unterbringen und schoss knapp vorbei.

 Wiederum nur eine Minute Später kontert Berg über rechts. Weder Alex noch Leon können den Flügelstrümer stoppen, dann die Hereingabe in den Strafraum, wo Tobias S., Marc und Franky verpassen und der lachende Berger Stürmer ohne mühe abstauben kann. Sehr bitte das 0:2 in der zehnten Spielminute.

In den folgenden 10 Minuten gab es 2 Torabschlüsse auf beiden Seiten. Dann ein früher Doppelwechsel (20‘) beim SVU. Alex und Tobi S. gehen aus dem Spiel, es kommen Domi in die Innenverteidigung und Hannes ins Mittelfeld. Wir stabilisieren uns etwas und bekommen nach einer super Spielstafette über 5 Stationen die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Wieder kommt der Ball auf Pirmin, der auf den Torwart zuläuft und einen Moment zu lange wartet und diesen nicht überwinden kann.

30 Minute gespielt als uns Berg mit einem Doppelpack aus dem Spiel nimmt. Das erste Tor nach einem Freistoß in den Strafraum wo ein Stürmer unbedrängt einköpfen kann. 2 Minuten später ein langer Ball den Eisi zuerst erreicht und klären will doch er schießt den anlaufenden Stürmer an und der Abpraller landet zum 0:4 im Tor.

Die nächste Szene gehört wieder dem SVU. Julius setzt sich rechts prima durch und gibt auf Hannes rein. Der braucht den Ball nur mit der Seite im Tor platzieren doch haut mit voller Wucht den Ball in die Wolken. So darf man eine 100% Chance nicht vergeben.

Erneuter Wechsel beim SVU. Simon kommt für Franky auf die rechte Verteidiger Position. Kurz darauf erneut ein Mega Chance für den SVU. Dieses Mal ist es Julius, der auf den Torwart zuläuft und erneut scheitert.

Mit dem Halbzeitpfiff dann noch der fünfte Treffer für Berg, als Leon seinen schnellen Gegenspieler nicht halten kann und dieser zu allem Überfluss Eisi auch noch durch die Beine ins Tor schießt. Mit so viel Pech hinten wie vorne, kannst Du ein Spiel nicht gewinnen.

Die Halbzeitansprache war deutlich und wir wollten den Schaden begrenzen. Leider mussten wir Eisi im Tor ersetzen, da er im Sprunggelenk Probleme hatte. Franky ging als Feldspieler ins Tor.

Die zweite Halbzeitfand überwiegend im Mittelfeld statt und es war zu erkennen, dass wir den Kampf angenommen hatten. Wir waren jetzt viel besser im Spiel und konnten die Konter der Gastgeber klären. Ein super Abschluss von Marc aus der zweiten Reihe konnte mit einer Glanzparade des guten MTV Schlussmanns vereitelt werden. Auch Julius hatte noch einen Treffer auf dem Fuß als er alleine vor dem Torwart auftauchte, aber auch er wartete zu lange.

Mit dem Schlusspfiff konnte Berg noch den 6. Treffer in unserem Kasten unterbringen was in der zweiten Halbzeit noch ein Schönheitsfehler war.

Insgesamt ist das Ergebnis aus unserer Sicht viel zu hoch, doch Berg hatte heute das Glück auf seiner Seite, denn fast jeder Schuss landete im Tor. Wir wiederum hatten das Pech gebucht den mindestens genauso viele Top Chancen konnten nicht einen einzigen Treffer erzielen.

Nächste Woche geht es bereits mit dem ersten Spiel gegen den Tabellenführer Haunshofen in die Rückrunde, bevor wir das Nachholspiel gegen Geretsried auf Kunstrasen spielen.

SVU Aktuelles