historische Niederlage im Derby gegen Haunshofen

Am vergangenen Sonntag musste unsere erste Mannschaft beim Tabellenführer SV Haunshofen in der A-Klasse eine historische Niederlage hinnehmen.

Die Gastgeber spielten sich geradewegs in einen Rausch und konnten 12 Treffer in den 90 Minuten Spielzeit erzielen. Solch ein Ergebnis gibt es eigentlich nur in der Jugend jedoch zeichnete es sich sehr früh ab, dass hier nichts zu holen war. Nach einem reklamierten Abseits, welches jedoch durch einen Abwehrspieler aufgehoben wurde, stand es bereits nach 3 Minuten 0:1. Keine 10 Minuten später zerstörte Haunshofen mit einem Doppelschlag alle Hoffnungen der Unterhauser Spieler.

Nach der herben Niederlage von letzter Woche brach die Mannschaft auseinander und es wollte auf Unterhauser Seite nichts mehr gelingen. Ballverluste und Fehlpässe machten den Gegner stark und auf der anderen Seite funktionierte jede Ball An- und Mitnahme wie von selbst.

Kurz vor der Halbzeit kam noch einmal etwas Hoffnung auf als Hannes und Julian eingewechselt wurden und für einige Minuten das Spiel stabilisierten. Fünf Gegentreffer zur Halbzeit schaffte eine unlösbare Situation und so nahm das Schicksal seinen Lauf.

Sieben weitere Treffer im zweiten Durchgang mussten wir noch hinnehmen bevor der Schiedsrichter die SVU Spieler erlöste. Unser Trainer Yannic musste heute unsere beiden verletzten Torhüter im Tor vertreten jedoch kann man ihm keinen Vorwurf machen. Zu allem Überfluss mussten wir die Schlussphase mit 10 Spielern überstehen denn Maxi musste mit Gelb-Rot frühzeitig beenden.

Den Schlusspunkt setzte A. Steigenberger mit seinem fünften Treffer nach Foulelfmeter. Dieser wurde in Bundesligamanier erst im zweiten Versuch verwandelt da der erste wegen zu frühen Strafraum betreten wiederholt wurde.

Nächste Woche bestreiten wir noch ein Nachholspiel bevor es in die ersehnte Winterpause geht.

SVU Aktuelles