tolles Spiel endet ohne Punkte

IMG 4392

das Nachholspiel wurde in Geretsried auf dem Kunstrasen am Samstagabend um 19:00 Uhr ausgetragen. Der SVU reiste gerade Mal mit einem Ersatzspieler zu dem Auswärtsspiel an jedoch stand Eisi wieder zwischen den Pfosten, was Sicherheit brachte.

Mit einer Taktisch sehr tiefstehenden Mannschaft gingen wir ins das Spiel. In der Innenverteidigung Pirmin und Bocki, der sein Abschiedsspiel gab, bevor er zum Jahresende nach Österreich umzieht. Rechts in der Viererkette mit Marc und links mit Flo, die nicht nur einen defensiv Job hatten.

Das Spiel begann wie erwartet mit einem Sturmlauf vom ASC Geretsried den wir die ersten 10 Minuten standhalten konnten. Doch in der 11. Spielminute mussten wir den Treffer hinnehmen. Vorausgegangen war ein Zuspiel auf den Mittelstürmer der ohne Gegen Pressing den Ball annehmen und abziehen konnte. Der Ball wurde von Bocki noch abgefälscht und passte genau neben den Pfosten wo Eisi um eine Handbreit dran war. Kurzdarauf noch eine Möglichkeit der Gastgeber als ein Stürmer über links vorbeigeht und das Tor knapp verfehlt.

Nach 25 Minuten ein Wechsel beim SVU auf der rechten Verteidiger Position. Tobi Schiller kommt für Marc ins Spiel.

Wir haben jetzt das Spiel hinten unter Kontrolle und versuchen nach Balleroberung schnell zu kontern. Nach einer halben Stunde die erste 100% Chance für den SVU. Nach einer Flanke kommt Bare vor dem Tor zum Kopfball und kann den Ball nicht genügend drücken und setzt ihn knapp übers Tor. Jetzt läuft es besser bei unserer Mannschaft und es ergeben sich vorne mehr Möglichkeiten. Kurz drauf eine weitere Möglichkeit zum Ausgleich. Alex spielt sich an den Strafraum und zieht ab, dieser Schuss wird geblockt und landet direkt beim Bocki, der es mit links versucht und 10m vor dem Tor das Ding völlig versemmelt. Dann ist Halbzeit.

Wir kommen gut in die zweite Hälfte als in der 52. Minute Maxi einen super Pass auf Pipo schießt, der links auf und davon zieht und eiskalt zum 1:1 einschießt. Absolut verdienter Ausgleich nach schöner Einzelleistung von Pipo.

Geretsried versucht weiter vorne durch die Mitte zum kommen aber da ist nichts zu machen. Pirmin der jeden Ball erahnt, kocht den Ballsicheren Mittelstürmer ab und nimmt diesen komplett aus dem Spiel.

Freistoß für die Gastgeber 18m aus halblinker Position. Der direkt verwandelte Freistoß landet oben auf der Latte, doch Eisi war auch in der richtigen Ecke.

Es sind noch gut 20 Minuten zu spielen und wir sind jetzt gut im Spiel. Alex der heute auf der 10 spielt macht defensiv wie offensiv ein Wahnsinns Spiel. Auch Hannes der auf der ungewohnten sechser Position spielt macht ein sehr gutes Bild als ob er nie was anderes gemacht hätte. Wieder ein schneller Angriff von Pipo über links der eine Kopie des ersten Treffers machen will doch am langen Pfosten scheitert. Der Ball prallt zurück und Maxi köpft aufs Tor und scheitert an der Latte, Tumult im Strafraum ein bis zwei Nachschussversuche dann kann der ASC den Ball klären. Dieser Treffer hätte das Spiel evtl. entschieden doch das Pech war auf unserer Seite.

Zwei Minuten Später ein Angriff des ASC über links. Tobi lässt im eins gegen eins die Tür einen Spalt auf und der Stürmer kann außen passieren, bei der Verfolgung kommt es offensichtlich zu einer Berührung zwischen Ferse und Tobis Knie, was den Stürmer zu Fall bringt. Ein Geschenk doch der Elfer geht leider in Ordnung. Eisi hat unten rechts die richtige Ecke doch ist der Ball gut platziert geschossen und trifft zum erneuten 2:1 Führungstreffer.

Unbeeindruckt spielen wir weiter und drängen erneut auf den Ausgleich. 10 Minuten vor Schluss werfen wir alles nach vorne und versuchen den Gegner schon beim Spielaufbau zu stören. Der ASC kommt direkt ins schwimmen und das Spiel wir hektisch. Zwei Gelbe bei den Gastgebern zeigen die Anspannung in der Schlussphase. Kurz darauf eine folgenschwere Szene im Mittelfeld. Maxi versucht den Ball zu erobern und geht mit gestrecktem Fuß voraus zum Ball, dabei ist er aber deutlich zu spät und trifft seinen Gegenspieler mit der Sohle am Bein. Mit einem lauten Schrei geht dieser zu Boden und Max muss mit glatt rot den Platz verlassen.

Die letzten Minuten stürmen wir mit nur noch 10 Mann. Die Moral der Mannschaft ist aber so gut, dass wir auch in Unterzahl den Gegner von Tabellenplatz 7 unter druck setzen und versuchen den Ausgleich zu erzwingen. Dann läuft uns leider die Zeit weg und der Schiedsrichter, der die Begegnung sehr souverän leitete, pfeift ab.

Eine bittere Niederlage bei der wir mindestens einen Punkt verdient hätten. Dennoch ist das Trainerteam auf die gebrachte Leistung und Moral der Mannschaft mächtig stolz auch wenn wir die Punkte nicht mitnehmen konnten.

Mit dem möglicherweise besten Spiel der Saison verabschieden wir uns in die Winterpause. Viele Dank an alle Zuschauer und Unterstützer der Hinrunde. Wir nehmen den Schwung mit in die Pause und freuen uns auf die zweite Saisonhälfte im März 2020.

SVU Aktuelles