SVU deutlicher Sieg im Kellerduell

2021 OHWM

Einen wahren Achtungserfolg konnte der SV Unterhausen am vergangenen Sonntag im Kellerduell gegen die Spielvereinigung Weilheim/Oberhausen 2 verbuchen.

Mit einer gehörigen 6:0 Packung schickte man den Stadtrivalen und Tabellennachbar, welchen man bereits in der Hinrunde mit 5:1 abfertigte, nach Hause und verschafft sich damit ein wenig Luft im Tabellenkeller. Dabei präsentierten sich die Jungs von Trainer Max Rose nicht wie ein typischer Abstiegskandidat und gingen hoch motiviert aber auch konzentriert in die Partie.

Bereits in der Anfangsviertelstunde kam der SVU unter anderem durch Courouma, Wagner und Forster zu absoluten Topchancen, scheiterten aber immer wieder an Valentin Kraus im Weilheimer Tor. Erst in Minute 28 konnte der SV Unterhausen seine Dominanz auch in Tore ummünzen, als Phillip Hoferichter den herauseilenden Torhüter überspielte und zum unterhauser Kapitän Florian Weinhart querlegte, welcher aus fünf Metern nur wenig Mühe hatte zu vollenden. Jetzt hatten die Unterhauser Blut geleckt, denn nur wenige Minuten später brach Hoferichter erneut auf der rechten Seite durch und bediente den kurz zuvor eingewechselten Kruger, der aus zentraler Position seinen Debüttreffer für den SVU erzielte. Nur drei Minuten Später, in der 38. Spielminute krönte Phillip Hoferichter seine grandiose Leistung mit einem eigenen Treffer, indem er der völlig indisponierten Weilheimer Abwehr den Ball abjagte, den Weilheimer Keeper stehen ließ und den 3:0 Halbzeitstand perfekt machte.

In der Pause mahnte Trainer Rose im zweiten Durchgang ja nicht nachzulassen und den Sack am besten mit einem vierten Tor endgültig zuzumachen. Und genau das taten seine Jungs auch, denn bereits in der 52. Spielminute schnürte Carlo Kruger, nach sehenswerter Kombination, den Doppelpack und machte somit bereits früh alles klar. Danach flachte die Partie ein wenig ab, wobei der SV Unterhausen die klar Spielbestimmende Mannschaft blieb. Einen weiteren Premierentreffer gab es für die Gastgeber in Minute 73 zu bejubeln, als der eingewechselte Davide Favara auf Zuspiel des ebenfalls eingewechselten Ziller zum 5:0 traf.

Den Schlusspunkt setzte dann noch Patrick Rohrmoser in der 86. Spielminute, nachdem er von Forster genial auf links in Szene gesetzt wurde, seinen Gegenspieler abschüttelte und ins kurze Eck zum 6:0 Endstand abschloss. Am Ende gewann der SV Unterhausen in einem sehr einseitigen Spiel also, auch in der Höhe verdient, mit 6:0 gegen ein harmloses Weilheim/Oberhausen. Jetzt gilt es für die Jungs von Coach Max Rose diese Form im letzten Spiel vor der Winterpause zu bestätigen, wenn es am 06.11.2021 um 12:45 Uhr auswärts gegen den tabellenzweiten SC Pöcking 2 geht. Es wartet also ein starker Gegner auf den SV Unterhausen, das sollte spannend werden!

Kämpfen, siegen, SVU!

 

SVU Aktuelles