Sensation knapp verpasst

2021 Poecking

Im letzten Hinrundenspiel der Saison 2021/22 ging es vergangenen Samstag für den SV Unterhausen auswärts gegen den zweitplatzierten SC Pöcking 2.

Die Mannschaft von Trainer Max Rose ging nach dem 6:0 Heimsieg gegen Tabellenschlusslicht Weilheim/Oberhausen mit viel Selbstvertrauen an die Partie heran und wollte den zuletzt positiven Trend fortsetzen. Und diesen Willen bekamen die Pöckinger am eigenem leib zu spüren, denn die ersten 15 Minuten gingen komplett an die Gäste, welche durch Kleber, Kruger und wiederum Kleber bereits in der Anfangsphase drei hochkarätige Torchancen herausspielten aber, zum Leidwesen der vielen mitgereisten Unterhauser Anhänger, nicht in Tore ummünzen konnten.

Erst nach 20 Minuten berappelte sich der SC Pöcking 2, welcher als haushoher Favorit in die Partie gegangen war, und brachte über Ballbesitz etwas mehr Ruhe in die Partie. In Folge wurden die Gastgeber immer stärker, ohne aber wirklich gefährlich vor dem Unterhauser Tor aufzutauchen, bis es in der 35. Spielminute zu einem fragwürdigen Freistoß aus dem Halbfeld für Pöcking kam, welchen Pöckings Torjäger Phillip Poggenseier aus zentraler Position zur Führung für die Gastgeber einköpfte, was gleichzeitig auch den Halbzeitstand darstellte.

In der zweiten Hälfte wurde die Partie zerfahrener, wobei Pöcking mehr vom Ball hatte, die Unterhauser aber immer wieder zu gefährlichen Kontern kamen. Großchancen blieben aber auf beiden Seiten Mangelware, was einerseits an den vielen Ungenauigkeiten im Passspiel und andererseits an den überragenden Akteuren im jeweiligen Mittelfeld lag. Es dauerte bis zur 79. Minute, als Alexander Forster eine Ecke in den Strafraum brachte, welche Elia Wöhrle mit einem wuchtigen Kopfball zu seinem Debüttreffer versenkte und den SVU wieder in die Partie brachte.

Doch der Ausgleich sollte nicht lange bestand halten, denn bereits eine Minute später trat Lucas Perkhuhn zu einem klasse Solo an und bediente über Umwege wiederum Poggenseier welcher aus 7 Metern keine Probleme hatte Eisenschmid zu überwinden. Aber es kam noch dicker für den SV Unterhausen, in der 83. Spielminute, nach einer Ecke der Pöckinger, kam Leander Stimmer aus dem Rückraum zum Schuss, welcher von Weinhart abgefälscht wurde und unhaltbar im Unterhauser Kasten landete. Das 3:1 stellte gleichzeitig auch den Endstand dar und machte damit alle Anstrengungen des ebenbürtigen SVU zunichte. Im Endeffekt kann die Partie mit der Floskel :,, so ist es halt, wenn man unten drin steht“ zusammengefasst werden. Wie dem auch sei, mit einer weiteren Niederlage aber deutlich verbesserter Form geht es für den SV Unterhausen auf Rang 10 in die Winterpause.

Das nächste Spiel des SVU findet dann am Sonntag den 27.03.2022 um 15:00 Zuhause gegen den SV Münsing 2 statt. Bis dahin wünscht ihnen der SV Unterhausen frohe Festtage, eine besinnliche (fußballfreie) Zeit und vor allem in diesen Zeiten viel Gesundheit!

Bis dahin bleiben sie sportlich… kämpfen, siegen SVU!!!

 

SVU Aktuelles