erste Niederlage gegen den Tabellenführer

2022 Feldafing Eisi

Nach der Sanierung zurück im Klaus-Buchheim-Stadion in Feldafing bei schönstem Spätsommerwetter und zwei hochmotivierten Teams.

Das Spitzenspiel des Tabellenführers Feldafing und des Punktgleichen zweiten den SVU, die den Rest der B-Klasse 7 schon deutlich hinter sich lassen konnten, versprach ein echter Knaller zu werden. Beide Mannschaften hatten schon zuvor ausgerechnet, dass dieses Spiel den Gruppensieger hervorbringen wird, der aus eigener Kraft nicht mehr einzuholen ist.

Los ging es vor Rund 250 Zuschauer, einer beachtlichen Zahl für ein B-Klassen Spiel, wobei Unterhausen sicher die Hälfte mitgebracht hat.

Sechs Minuten gespielt als Feldafing einen langen Ball nach vorne an den Strafraum schlägt. Florin und Eli die beiden Innenverteidiger wollen zum Ball, Florin steigt zum Kopfball hoch und verlängert diesen unglücklich über Eli in Richtung Tor wo David Budes unbedrängt zum 1:0 für den TSV anstauben kann. Was für ein Fehlstart für die beste Abwehr der Liga.

Danach geht es etwas zerfahren weiter und der SVU kommt nicht so richtig ins Spielen. Es braucht bis zur 12. Minute bis Flo Weinhart den ersten Distanzschuss auf den Kasten der Gastgeber abgeben kann jedoch ist dieser für den Keeper keiner Herausforderung. Im Gegenzug auf der anderen Seite kommt der Torschützenkönig vom TSV zu seinem Abschluss und könnte auf 2:0 erhöhen doch Eisi pariert in einer Glanztat und hält uns im Spiel.

Es sind knapp 20 Minuten gespielt und das SVU Team wirkt immer noch nervös und konzeptlos. Doch dann die erste richtig gute Aktion. Bene geht auf der Außenbahn und flankt auf Guxn, der den Ball weiter auf Bare schiebt, der frei zum 1:1 Ausgleich einschieben kann.

Offensichtlich waren wir noch im beim Jubeln als der TSV nach dem Anstoß direkt wieder mit langem Ball auf die schnellen Stürmer an unseren Strafraum kommt. Eli versucht die Nummer 10 zu stellen als dieser von außen in den Strafraum zieht, dann kommen beide zu Fall und der Pfiff auf den Elfmeterpunkt. Wie bitter, noch in derselben Minute erneut die Möglichkeit für den TSV in Führung zu gehen. Dir Nummer 3 nimmt sich den Ball und geht zum Elfmeterpunkt. Er wählt die Ecke unten rechts, doch Eisi hat es gerochen und fischt das Ding raus und hält den Elfmeter. Was für ein Killer.

Beide Mannschaften wirken unsicher und keiner will einen Fehler machen und das Spiel gegen sich entscheiden. Die stärken des SVU im Spielaufbau lassen noch zu Wünschen übrig und weder die Verantwortlichen noch die Zuschauer sind zufrieden mit dem Verlauf. Erster Wechsel beim SVU. Für Leon kommt Niklas auf der rechten Verteidiger Position ins Spiel. Es laufen die letzten 15 Minuten der ersten Hälfte und für beide Teams ist es sehr zäh. Viele Unterbrechungen und Fehler im Mittelfeld machen es gerade kein echtes Spitzenspiel. Dann ein Foul und Freistoß für den SVU in guter Position. Basti legt sich den Ball zurecht, findet die Lücke in der Mauer jedoch trudelt der Ball am Tor vorbei.

Mit dem Pausenpfiff noch eine Möglichkeit zu erhöhen. Rönny geht auf links vorbei, bringt das Ding vors Tor, wo Basti verpasst. Bene ist noch zur Stelle und stochert am 5er herum, kann das Leder aber nicht über die Linie bringen. Es bleich beim 1:1 zur Halbzeit.

Doppelwechsel in der Halbzeit. Timo kommt für Bene und Sepp kommt für Basti ins Spiel. Auch jetzt kommt das Spiel nicht auf Niveau. Bare versucht sich in der 59‘ mit einem Fernschuss jedoch geht dieser locker 5m drüber. In Feldafing sind die Wege hinter dem Tor weit und es dauert gefühlt immer wieder Minuten, bis das Spiel weitergeht.

Dann der erste gute Angriff in Hälfte zwei durch die Gastgeber. Unser Mittelfeld bekommt keinen Zugriff und so bekommt die Nummer 10 den Ball in die Tiefe. Dieser lässt Eli aussteigen und fackelt nicht lange und versengt das Ding zur erneuten Führung für den TSV. Wir wussten das er gefährlich ist, aber das war schon sehr stark gemacht.

Rückwechsel, Basti kommt für Bare zurück ins Spiel. Es läuft nichts mehr und die Mannschaften beschäftigen sich mit Einwürfen. Feldafing hat angefangen im Kampfmodus jeden Ball nach draußen zu befördern und feiert jeden geklärten Ball. Selbst in unsern Liveticker stehen nur noch die Auswechslungen des SVU. Wird damit nochmal eine Schlussoffensive möglich? Leon wieder für Niklas, Bare kommt für Sepp ins Spiel und Steigi kommt für Eli.

Es sind keine 10 Minuten mehr zu spielen und so langsam versucht der SVU den Druck zu erhöhen. Die Gastgeber versuchen jetzt jeglichen Spielfluss zu unterbinden. Nach Powerplay sieht es nach wie vor nicht aus und unser Team wirkt eher konzept- und ideenlos. Nur noch wenige Minuten zu spiel und wir wechseln wieder durch. Maxi in der defensive raus und Bene zurück ins Spiel. Eli kommt für Jonny zurück ins Spiel.

Es werden einige Minuten Nachspielzeit angezeigt. Der SVU wirft nochmal alles nach vorne und der TSV beschränkt sich auf Zerstören. Wir bekommen keinen echten Abschluss mehr und müssen mit dem Abpfiff die erste Niederlage die Qualifikationsrunde hinnehmen.

Jubel beim Tabellenführer der sich an der Tabellenspitze fest zementiert und große Enttäuschung bei unseren Kickern die heute 3 Punkte mitnehmen wollten.
Der TSV sah etwas griffiger und zielstrebiger als unsere Mannschaft aus. Wir haben es verpasst in der Mitte des Spiels den Druck zu erhöhen und konnte gegen die bissigen Tabellenführer am Ende nichts entgegensetzen.

Das Ergebnis geht so leider in Ordnung und die Weichen sind gestellt für die Meisterschaftsrunde im März nächsten Jahres.

Vielen Dank an die mitgereisten Zuschauer. Zwei Spiele stehen für uns noch an und die verbleibenden 6 Punkte gegen Marnbach (27.10.) und Peissenberg II (05.11.) wollen wir uns holen.

 

SVU Aktuelles